Wieder Terror gegen Fremde

Karl Eduards Kanal

Terror gegen FlüchtlingeEmpört, betroffen und ein Stück weit auch traurig. Wieder wurden Fremde Opfer rechtradikaler Umtriebe und von Xenophobie. Vermutlich. Ganz sicher aber von Feuer. Die, die das Licht der Aufklärung nach Jamel brachten, den Tanz der Toleranz, stehen hier vor den Trümmern ihrer Scheune, nicht ihres Lebens, der Blogwart hätte nicht gedacht, daß es schon wieder so weit ist.

2004 zogen die mutigen Hamburger Aktivisten, Lohmeyer und Lohmeyer,  in die kleine Ortschaft Jamel, um von hier aus den Jamelner Hinterwäldlern Hamburger offenes Denken beizubringen. Nicht um Teil von Jameln zu werden. Oder der 35 Bürger die da leben. Allesamt fremd der Hamburger Mentalität. Wie auch umgekehrt.

Jameln gilt, glaubt man SPON, als Hochburg von Neonazis. Das hielt das Künstlerehepaar aber nicht davon ab, sich bewußt mit nacktem Arsch auf das Hornissennest Jameln zu setzen.

Ganze 11 Jahre hat es dann gebraucht, ehe die 35 Nazis in Jameln Brandbeschleuniger und Feuerzeug organisiert…

Ursprünglichen Post anzeigen 124 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s