Von Aufmärschen und Demonstrationen

Das Heerlager der Heiligen

Ein Kommentator der vermeintlich konservativen Zeitung FAZ schrieb:

Dieser Landrat setzt sich – warum auch immer – dem Verdacht aus, das Geschäft derer zu besorgen, die sich selbst zu recht das „Pack“ nennen. Er war nicht in der Lage, die Haßaufmärsche der Rechtsaußen zu verhindern. Nun verbietet er Sympathiekundgebungen für die geschundenen Opfer von Krieg und Vertreibung. Das schöne Sachsen ist in die Hände der falschen Leute geraten!? ? ?

Aus aktuellem Anlass? ? ? ein Repost eines älteren Artikels.

Daten und Sachverhalte sind bereits älter, aber dieses Prinzip wird heute genau so angewandt.
Eine Demonstration konservativer oder patriotischer Menschen wird niemals als Solche bezeichnet, sonder stets als Aufmarsch. Auch Menschen die an einer solchen Demonstration teilnehmen werden grundsätzlich nicht als Solche bezeichnet. Könnte ja ansonsten ein Medienkonsument auf die Idee kommen hier nehmen Menschen einfach ihre grundgesetzlich verbrieften Rechte? ? ? wahr.

Ursprünglichen Post anzeigen 414 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s