Aus der Gerberstadt Doberlug-Kirchhain

Er erzählte mir dann noch eine Geschichte, die sich in Doberlug-Kirchhain vor 3 Tagen zugetragen hatte. Dort sind auch Kulturbereicherer im Ort untergebracht. Diese tollen Bereicherer waren im ansässigen Einkaufsmarkt einkaufen. Als diese Fachkräfte den Markt ohne zu bezahlen verlassen wollten, stellte sich eine Verkäuferin in den Weg und verlangte, dass bezahlt wird. Die Bereicherer sagten: „Wir nix bezahlen, Mutti Merkel bezahlt”. Als die Verkäuferin weiterhin auf bezahlen bestand, wurde Sie mit Tomaten beworfen. Die herbeigerufene Polizei setzte dem Ganzen die Krone auf: Die Verkäuferin solle sich nicht so haben. Die armen Flüchtlinge. Sie solle sich nicht so anstellen. Das geht schon in Ordnung. Diese Vagabunden konnten den Laden unbehelligt verlassen. Quelle:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Aus der Gerberstadt Doberlug-Kirchhain

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s