Eine derbe Frage (2)

Die Killerbiene sagt...

.

killerbee

.

Ausgangspunkt war folgende Aussage betreffend die Verhältnisse im Dresdener Asylantenheim in der Bremer Straße:

Die 14 Sicherheitsleute werden angepöbelt und bespuckt.

Ach so, die müssen übrigens ihr eigenes Essen mitbringen, bekommen nichts von ROTEN KREUZ.

Obwohl Abends Unmengen weggeschmissen werden.

.

Ich stellte die Frage:

Welche Eigenschaft, welcher Wert, fehlt diesen Sicherheitsleuten, die sich über Tage, Wochen und Monate anspucken LASSEN?

.

Die präziseste Antwort stammt von uralte Frau, die schrieb: Selbstachtung

Jemand, der sich über Tage anspucken lässt, ohne sich auch nur irgendwie zu wehren, der verfügt über keinerlei Selbstachtung.

Sogar ein Hund, eine Katze oder ein Hamster würden sich irgendwie wehren, wenn man sie anspucken würde.

Im Umkehrschluss bedeutet das, daß diese „Security Leute“ in ihrer Selbstachtung sogar unter der eines Tieres sind.

Wenn diese Leute offenbar für sich selber keine Achtung empfinden, wie können sie dann erwarten, daß andere sie achten würden?

Würdet…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.128 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s