Scheiben an der Stadthalle eingeworfen

Friedberg (jw). Vorspiel zum Quer-Denken-Kongress: In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte 13 Glasscheiben der Friedberger Stadthalle mit Steinen eingeworfen. Teils entstanden große Löcher, teils Sprünge.

Der Schaden in Höhe von 1000 Euro wurde am Dienstagmorgen bemerkt, die Stadt hat Handwerker bestellt, die Notverglasungen anbrachten. Die Tat dürfte mit dem Quer-Denken-Kongress in Zusammenhang stehen, die Täter darf man im linksradikalen Spektrum vermuten. Das Graffiti wurde in gendergerechter Sprache verfasst

Als »Aufruf zur Gewalt« wertet Erster Stadtrat Peter Ziebarth die Tat. Sie sei geplant gewesen: Die Steine stammten nicht vom Stadthallengelände. »Die Polizei schickt ab sofort stündlich Streifen vorbei, wir denken über einen zusätzlichen Wachdienst nach«, sagt Ziebarth.wetterauer zeitung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s