Gedanken zum „Familiennachzug“ (1)

Die Killerbiene sagt...

.

Gauck flüchtlinge neu

(„Kommt bald nach Deutschland, meine Soldaten! Eure Familien könnt ihr später nachholen. Die scheiß Deutschen werden durch höhere Steuern für sie bluten und das Geld wird auf den Konten meiner Freunde, der Wirtschaftsbonzen landen! Hach, was bin ich schlau…“)

.

Anstatt daß ich euch jetzt einfach meine Meinung zum Thema „Familiennachzug“ in einem Artikel vorstelle, liefere ich euch zunächst einen Denkanstoß. 

Danach werden meine Erläuterungen zu dem Thema eigentlich überflüssig sein, weil ihr selber bis dorthin gedacht habt.

.

Florida Rolf

Ein als „Florida-Rolf“ bezeichneter Deutscher (* 1939) wurde 2003 im Zusammenhang mit Diskussionen um sogenannte „Sozialschmarotzer“ in den Medien bekannt.

Im August 2003 berichtete die Bild, dass Rolf J. mit der monatlich aus Deutschland überwiesenen Sozialhilfe in Miami Beach ein Appartement in unmittelbarer Strandnähe finanziere. Der angebliche „Sozialschnorrer“ wurde in dem Artikel „Florida-Rolf“ genannt.

Der Mann war nach einer gescheiterten Ehe 1979 nach Florida gezogen und arbeitete dort…

Ursprünglichen Post anzeigen 348 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s