Dresden am 13. Februar 1945

Die Killerbiene sagt...

.

Dresden 1945

.

Am 13. Februar 1945 wurde der schlimmste Massenmord in der Geschichte der Menschheit verübt.

Mindestens 250.000 Menschen wurden an diesem und den darauffolgenden Tagen ermordet; das übersteigt die Summe der Opfer der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki.

Die Mörder waren Engländer und Amerikaner.

.

Die Art, wie die Menschen ermordet wurden, war über die Entfachung eines „Feuersturms“:

Zuerst wurden „Christbäume“ abgeworfen, die das Zielgebiet markierten.

Anschließend wurden Sprengbomben geworfen, deren Aufgabe es war, die Dächer zu zerschlagen sowie Fenster und Türen durch die Druckwelle aufzusprengen, so daß das anschließende Feuer sich die Luft von überall her ansaugen konnte.

Die Sprengbomben wurden teilweise mit verschiedenen Zeitzündern versehen, die die Aufgabe hatten, möglichst viele Rettungskräfte zu ermorden.

Danach wurden tausende kleine „Stabbrandbomben“ abgeworfen, die für sich relativ harmlos waren.

Allerdings waren so viele kleine Brandherde entstanden, daß sie unmöglich zu löschen waren.

Die kleinen Brandherde vereinigten sich zu einem einzigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 481 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s