Warum der Ostdeutsche Dreck genannt werden muß

Karl Eduards Kanal

Rostock Lichtenhagen

Seien wir doch einmal ehrlich, dieses Gemaule und Genörgele aus den demokratiedefizitären Bundesländern ist ja nicht auszuhalten. Seit fast 27 Jahren versucht der bessere Teil Deutschlands diesen Leuten die Werte von Demokratie, Meinungsfreiheit und Zivilcourage beizubringen und dann besitzen die da Drüben die Frechheit, sich darauf zu berufen! Oder danach zu leben.

Man sollte doch meinen, wir hätten die Generation, die die russische Besatzungszone nach dem Krieg wieder aufgebaut hat, ruhig gestellt. Oder unter die Erde gebracht.

Haben sie nicht die D-Mark bekommen? Ja. Und haben wir sie ihnen dann wieder weggenommen? Ja. Sollten diese Leute deshalb nicht dankbar sein und den Mund halten? Natürlich.

Selbst ihre Zuträger und Spitzel dürfen heute das wieder tun, was sie auch in der DDR schon taten, im Auftrag des Staates sogar. Erlebt die Denunziation nicht neue Blüten, wo sogar die Lehrerschaft ihre Schüler dafür sensibilisiert? Was wollen dann diese Leute?

Die SED, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 294 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s