Wohnraum-Beschlagnahme in Bayern?

Die Killerbiene sagt...

.

Pfandsiegel

.

Auf hartgeld.com ist am 3.6. um 15.15 Uhr angeblich ein Brief veröffentlicht worden, der Senioren mit „großer Wohnung“ dazu auffordert, diese an „Flüchtlinge“ zu vermieten; aber er enthält auch die Drohung der Beschlagnahme:

.

Sehr geehrte…,

wie Ihnen sicher bekannt ist, herrscht in München ein akuter Mangel an Wohnraum.

Deshalb möchte das Sozialreferat der Landeshauptstadt München Seniorinnen und Senioren, die über eine große Wohnung verfügen, bitten zu prüfen, ob nicht die Möglichkeit besteht, ein oder mehrere Zimmer an Flüchtlinge zu vermieten.

Die Landeshauptstadt München übernimmt natürlich die Garantie für die ortsübliche Miete.

Die Möglichkeit über eine Hilfe im Haushalt, zum Einkaufen und anderen Tätigkeiten zu verfügen, sollen auch in Betracht gezogen werden.

Wenn Sie dem Sozialreferat freien Wohnraum melden würden, wäre dies ein wertvoller Beitrag zur Entspannung der gegenwärtigen Situation.

Auf eine eventuelle Beschlagnahme von Wohnraum zur Vermeidung von Obdachlosigkeit könnte dann somit verzichtet werden.

.

Die Siedlungspolitik…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.098 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s