Die Arbeitslosen-Lüge und Wirtschaftstheorie

Die Killerbiene sagt...

.

arbeitsamt

.

Die BRD ist ein faschistischer Staat.

Das Wesen des Faschismus ist die Lüge.

Man kann zum jetzigen Zeitpunkt keinem offiziellen Medium trauen, weil diese nur Lügen verbreiten.

Der Knaller heute:

Juni-Arbeitslosigkeit sinkt auf 25-Jahres-Tief

.

Die Lügen der CDU-Faschisten beginnen schon bei der Statistik.

Was wäre normalerweise ein „Arbeitsloser“?

Jemand, der theoretisch arbeiten kann, aber derzeit auf staatliche Hilfen (ALG1/2) angewiesen ist, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Der Witz ist, daß mithilfe vieler Lügen und Betrügereien Leute, die auf staatliche Hilfen zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes angewiesen sind, dennoch nicht offiziell als „arbeitslos“ in der Statistik gezählt werden.

Ich zitiere einen Artikel von t-online:

So erklärt sich, dass es im April [2014] zwar „nur“ 2,94 Millionen Arbeitslose gab, aber über 6,16 Millionen Menschen Hartz IV-Leistungen und 965.000 Arbeitslosengeld I bezogen.

Abzüglich der Doppelbezieher von Arbeitslosengeld und Hartz IV-Leistungen […] gab es damit insgesamt mehr als 7 Millionen Leistungsempfänger.

.

Ursprünglichen Post anzeigen 839 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s