POWs, DEFs und PUCs

Die Killerbiene sagt...

.

wounded-knee1

.

Ebenso wie die Deutschen einen Volkscharakter haben, der dafür sorgt, daß sie für sich und andere immer dieselbe Situation erschaffen,

haben auch die Angelsachsen einen Volkscharakter.

Das obige Bild zeigt das Resultat des Massakers bei „Wounded Knee“, wo sich alte, schwache und kranke Indianer den US-Soldaten ergaben,

ihre Waffen ablegten und anschließend unter dem Vorwand der „Selbstverteidigung“ ermordet wurden; die weißen Mörder wurden mit Tapferkeitsmedaillen ausgezeichnet.

Das Vorgehen der Amerikaner ist also immer dasselbe:

Erst nehmen sie ihre Gegner gefangen, entwaffnen sie und anschließend ermorden sie sie.

Wie sehr sich die Bilder doch gleichen:

.

Befreiung1

.

Ich habe keine Ahnung, wo dieses Bild aufgenommen wurde.

Vielleicht in Deutschland, zu Zeiten des zweiten Weltkrieges.

Vielleicht stammt es aus dem Koreakrieg.

Vielleicht aus dem Vietnamkrieg.

Oder es kommt aus Laos?

.

Tatsache ist, daß die Amerikaner immer dieselbe Realität schaffen, weil sie sich seit dem 19. Jahrhundert nicht ein bisschen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.106 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “POWs, DEFs und PUCs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s