Wir Zusammen – Bayer

www.wir-zusammen.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Wir Zusammen – Bayer

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Diese Chemie-Bande, siehe Merseburg und Leuna-Werke, der Erich war auch auf dem Gerüst und weil der da stehen wollte, wurden Brunnenstrasse und Burg-Giebichenstein, das Riebeck-Ufer und dem Sindermann, sein Gästehaus renoviert, abgesperrt und die Fenster mußten geputzt sein, obwohl schon alle Strassen entleert und im Westen nach Arbeit in der Freien Welt gesucht wurde! Nicht nur das, es wurden keine Zimmerleute gefunden, diese waren schon in den Niederlanden, Mauerer im Westen und mit Pachtverträgen, als Werkarbeiter der DDR beschäftigt und die Agenten des Erich, die waren auch schon beim BVA und haben da die Aufnahme von Deutschen aus der Sowjetunion behindert! Das MfS sicherte sich die Rosenholz-Mafia arbeitenden Mitarbeiter und so kam die Merkel als Enkeltochter eines Polen, der gegen das Deutschem Reiche im Ersten Weltkrieg schon kämpfte, siehe General beim polnischem Adel und sein Sohn, der vater der Merckel als Fremdenlegionär bei dem Franzosen. Um nicht erwischt zu werden, siehe Polens Exilregierung und seine aktive Armee im Osten des Reiches plündernd, ist der in die Zone und machte mit dem NKWD und der DDR Karriere unter Manfred Stolpe, einem Genossen der SED und Aushorcher der SED in der letheranischen Kirche! Merckel selber, sie wurde auch geschult in Mosckau, wo es keine Phsik zum Lehrstuhl gab, siehe Petersburg und da Mosckau alle möglichen KGB – Freunde getarnte UNI besuchend! Merckels Dissertations-Schreibmaschine ist auch polizeilich ermittelt, siehe Plagiate-Schreiber! Und dieser Chemie-Arbeiter, der ist aufgestiegen zum Bereichsleiter, und brauchte nicht mehr in der Produktion zu schuften, weil der dem Erich an der rechten Seite stand! Bilder beweisen das geschehen, wo dann der Erich mit der Kooperration mit dem Westen protzen konnte, Tapete, Fußbodenbelege und auch Behälter, alles mit der Erdgastrasse, Druschba und von Schwedt weitergeleitet, natürlich im Volkseigentum und da nicht beteiligt am Gewinn der heutigen Ausschüttungen! Oder ist das der Anteil aus Sozialhilfen, beklaut aus Grundsicherung und Pensionierung der DDR Beamten? Glück, Auf, meine Heimat! Grüße an die Fensterputzer und lauscher, die nun wieder in DRESDEN Spalier für Zonenkinder und Vasallen der Besatzer stehen müssen! Das nennt man im Volksmund, Volksnähe!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s