Tatütata

Der Mensch wird womöglich ein Verfahren wegen regelwidriger Verwendung des Deutschen Grußes bekommen. „Tätä, tätä, tätä“ Kommt darin nämlich nicht vor…

eulenfurz

irrenarzt-frankfurt

Ungeheuerliches geschah in Frankfurter Römer, dem Ratsherrenhaus der Mainmetropole. Nein, nicht daß der möglicherweise von „Vetternwirtschaft, Alkohol und Inzest“ geschädigte Abgeordnete der Kasperpartei „Die Partei“ Nico Wehnemann seine Büttenrede mit der Zeile „Deutschland muss sterben, damit wir leben können“ beendete, sondern daß danach Markus Fuchs von der AfD „in einer Art karnevalistischem Begleitgruß mehrmals die rechte Hand schräg in Stirnhöhe hin und her“ bewegte und dazu „Tätää, tätää, tätää“ sagte. Die Beisitzerin im Präsidium der Stadtverordnetenversammlung, Pearl Hahn von der SED, geriet umgehend in paranoische Schockstarre und deutete diese Geste als „Hitlergruß mit Tatütata“. Dann ging der Karneval erst richtig los

.

Ursprünglichen Post anzeigen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s