Emails von Hillary Clinton und den Demokraten über Angela Merkel und Deutschland

Deutschlands Übergutmenschen bekommen ihren Todeswunsch erfüllt: Über 7 Millionen Lumpenmigranten – inklusive zahllose Familienmitglieder – haben bereits eine Eintrittskarte fürs Leben bekommen und das ist nur der Anfang. Von orca100@upcmail.nl an podesta@law.georgetown.edu, 21. Februar 2016

germanys_uebergutmenschen

„Unsere multikulturelle Gesellschaft ist ein kolossaler Fehler.“ Dies kam im Jahr 2004 aus dem Mund von Angela Merkel. Und nun ruft sie nach der nächsten Welle hoffnungsloser Moslems, als wären sie die beste Erfindung seit geschnitten Brot… Es ist schwer, sich Merkel NICHT vorzustellen, wie sie ihre Tage stark betäubt in einer dicken Zwangsjacke in einer Gummizelle verbringt. Das waren noch Zeiten, als es eine ordentliche Ladung Atomspengköpfe brauchte, um Europa auszulöschen. Alles, was es heute braucht ist eine einzige blöde Kuh mit einem Wiedergutmachungskomplex.

unsere-multikulturelle-gesellschaft-ist-ein-kolossaler-fehler

Über 7 Millionen sich daneben benehmende muslimische Migranten – inklusive die oft übersehenen herumziehenden Familienmitglieder – haben es sich bereits im deutschen Wohlfahrtsstaat bequem gemacht, und das ist nur der Anfang vom Ende. Das jedenfalls besagt eine gut vertuschte Regierungsschätzung. Obendrauf kommt die engelsgleiche Türkei, deren Bürger bald schon Deutschland überschwemmen werden – erst als Visaberechtigte und dann als EU Bürger. Deutschlands idiotische Satellitenstaaten werden dabei als Überlaufbecken fungieren, wenn sie erst einmal Teil des wuchernden Merkelistan geworden sind. Die deutschen Regierungsstatistiken machen unumstösslich klar, dass die muslimischen Neuankömmlinge völlig inkompetent sind für den Arbeitsmarkt, auch wenn sie in einem Berufsfeld sicherlich aufblühen werden.

ueber-7-millionen-sich-daneben-benehmende-muslimische-migranten-inklusive-die-oft-uebersehenen-herumziehenden-familienmitglieder-haben-es-sich-bereits-im-deutschen-wohlfahrtsstaat-bequem-gemacht

Und doch wird ihre Herde zunehmend unruhig. Tatsächlich hat die Mehrheit der Gutdeutschen inzwischen ihre Stimmung von himmelhoch jauchzend zu zu Tode betrübt gewechselt. Und man darf nicht vergessen, wie sehr die Medien die deutsche Öffentlichkeit im dunkeln lässt hinsichtlich der wahren Größe des Migrantentsunamis.. und von welchem Dummheitskaliber die Neuankömmlinge wirklich sind… Dazu kommt, dass die fast schon komödiantisch naiven Deutschen völlig ahnungslos dahingehend sind, was los ist in den bereits seit langem existierenden deutschen Ghettostans, weil sie zwei volle Jahrzehnte mit politisch korrekter Propaganda eingelullt wurden.. Wir stehen vor furchtbar turbulenten Zeiten. Europa ist im Eimer, aber das gilt auch für die Multikulti-Schweinerei.

und-doch-wird-ihre-herde-zunehmend-unruhig

Um den stalinistischen Schreibtischtätier Bertold Brecht zu zitieren: „Erst kommt die Moralreiterei, dann wirst du aufgefressen.“ Wenn man einen Deutschen finden will, der einen vergleichbaren monumentalen Einfluss auf Europas Schicksal hat wie Merkel heute, dann muss man schon zurück zum Zweiten Weltkrieg gehen (Hitler), dem Ersten Weltkrieg (Kaiser Wilhelm II), dem deutsch-französischen Krieg (Otto von Bismarck), zum Proto-Marxismus (Karl Marx), zur Protestantischen Reformation (Martin Luther), oder zur Schlacht im Teutoburger Wald

um-den-stalinistischen-schreibtischtaetier-bertold-brecht-zu-zitieren-%22erst-kommt-die-moralreiterei-dann-wirst-du-aufgefressen-%22

Diese Art von Ambivalenz umgibt Merkel allerdings nicht – sie ist die Mama aller Multikulti-Narren. Es ist unmöglich den irreparablen Schaden zu überschätzen, den sie Europa angetan hat mit ihren sturen Äußerungen und Taten. Es stimmt schon, die Neuköllnisierung des Alten Kontinents war schon lange im Gange, aber dieser unerbittliche Prozess der sozialhilfegestützten Ghettoisierung wurde nun um mindestens ein halbes Jahrhundert beschleunigt. Die deutsche Kanzlerin hat die Fluttore für die Migranten weit geöffnet, meint aber nun, der daraus resultierende muslimische Tsunami sei eine nicht aufhaltbare Kraft der Natur. Offenbar haben Länder nun, das erste Mal in der Menschheitsgeschichte, keine verteidigbaren Grenzen mehr und sind nichts weiter als Treibgut, das lose auf den Wellen der Geschichte herumdümpelt. Europa hat den Naziismus und den Kommunismus überlebt, aber es scheint ganz so, als wird der Multikulturalismus – der dritte Ableger westlichen Extremismus – zum Todesurteil des Kontinents. Aus Abendland wird Morgenland.

diese-art-von-ambivalenz-umgibt-merkel-allerdings-nicht-sie-ist-die-mama-aller-multikulti-narren

Merkels gutmenschliches Babygebrabbel war eine offene Einladung an 1,5 Millionen Moslems, die sich bereits daran zu schaffen machen. Ein Auszug aus einem Telegraph Artikel:

„Deutschland erwartet dieses Jahr einen Zustrom von 1,5 Millionen Flüchtlingen und damit fast zwei Mal so viele wie offiziell geschätzt, wie enthüllte Regierungszahlen ergeben und das im Angesicht dessen, dass die EU Probleme hat, eine Lösung für die Migrationskrise zu finden. [..] Da jeder Migrant geschätzt vier bis acht Familienmitglieder hat, denen der Zutritt ebenfalls erlaubt ist könnte die Gesamtzahl der umgesiedelten Personen am Ende 7 Millionen erreichen.“

merkels-gutmenschliches-babygebrabbel-war-eine-offene-einladung-an-15-millionen-moslems-die-sich-bereits-daran-zu-schaffen-machen

Angelas versichernde Worte – „Wir schaffen das“ – sind phantasievoller als Grimms Märchen. Laut den neuesten Regierungszahlen, so schliesst die FAZ – die bis vor kurzem ausschliesslich positives zum Multikulti Märchen publizierte – werden die Neuankömmlinge maue Chancen auf einen Platz im deutschen Arbeitsmarkt haben, womit dann auch eine der vielen multikulturellen Mythen entzaubert wäre.

Ein Experte wird in der Welt zitiert, der meint, dass es 70 Prozent der Migranten an jeglicher Qualifikation mangelt, weshalb sie sich zu den abgehängten und Arbeitsinkompetenten in den deutschen Banlieues gesellen werden, was den deutschen Steuerzahler am Ende ein Heidengeld kosten wird.

angelas-versichernde-worte-%22wir-schaffen-das%22-sind-phantasievoller-als-grimms-maerchen

Quellen:

Politikstube

fredalanmedforth

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu “Emails von Hillary Clinton und den Demokraten über Angela Merkel und Deutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s