Ist Deutschland wirklich ein reiches Land?

Verheimlichte Realität und sichere Zukunft: Arm, ärmer, Aleman von Christian Wolf

Mit einer Megalüge werden Sie und ich seit Jahren von hauptamtlichen Politganoven belästigt und beleidigt: »Die Deutschen haben vom Euro am meisten profitiert!« Dies müssen wir uns sogar in der Zeit nach Aschermittwoch anhören. Wer sind nun diese Profiteure? Einige gibt es tatsächlich, ein paar Deutsche befinden sich auch darunter. Bonusbeworfene, brachial agierende Banker, international jonglierende Großkonzerne, Superreiche sowie opportunistische und (semi)kriminelle Politiker und Lobbyisten. »Die Deutschen« aber verarmen.

Die folgenden Grafiken werden Sie nicht in der deutschen Hof- und Lügenpresse finden.

Realität 1: Nur in den Eurokrisenländern Portugal und Griechenland haben sich die Löhne und Gehälter seit dem Jahr 2000 noch schlechter entwickelt.

Realität 2: Die deutschen Renten sind gemessen am letzten Arbeitseinkommen – von Irland abgesehen – die niedrigsten der Eurozone und bei niedrigen Arbeitseinkommen (halber Durchschnitt) sogar die niedrigsten überhaupt.

Zum ganzen Artikel →

aktuell bei WO:

So rücksichtslos schönt Deutschland seine Schulden

Wolfgang Schäuble hat im Bundeshaushalt knapp vier Milliarden Euro aus dem Verkauf von Bundesanleihen verbucht.
Die zusätzlichen Einnahmen stammen aus einer Zinsersparnis. Das Problem: Sie fällt eigentlich über zehn Jahre an.
Dennoch wurde die komplette Summe auf einen Schlag verbucht. Für 2016 werden es sogar sieben Milliarden Euro sein.
[…]
Doch jetzt stellt sich heraus: Die Bilanz des Bundesfinanzministers ist gedopt. Schäuble sieht nicht nur wegen der niedrigen Zinsen so gut aus. Vielmehr auch deshalb, weil er trickst. Das zeigt eine Berechnung des Analysehauses Barkow Consulting, die der „Welt” exklusiv vorliegt.

Welt N24 ⇒ ⇒ ⇒

Advertisements

3 Gedanken zu “Ist Deutschland wirklich ein reiches Land?

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Der Wohlstand muß in Sicherungsmaßnahmen investiert werden, siehe Neid auf Feiertag in DRESDEN! Und wißt Ihr, selbst die Chilenen haben nach nur dreißig Arbeitsjahren Anspruch auf Renten und haben ein leben über den Durchschnitt eines Deutschen Arbeiter! Bei mir kommen auch 15 jahre Subotnik dazu, das sind Leistungen, die sich nun im Winde verweht, bei der Merckel ansammeln! Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s