Udo Lindenberg: Gratismut im Kampf gegen Rechts

Lindenberg sollte mal – genauso wie Grönemeyer – von der Bühne einen Blick auf die Menschen werfen, die für teuer Geld seine Konzerte besuchen. Dann wird er erstaunt feststellen, dass von der Klientel, für die er sich ständig ins Zeug legt, niemand anwesend ist. Die finden seine Mucke nämlich ziemlich schwul, falls sie ihn überhaupt kennen.

Quelle: freitum.de ⇒ ⇒ ⇒

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s