Hoepfner sagt

Merkel war der IM ERIKA. ich habe frueher in der Chiffrierstelle des MFS gearbeitet wo viele DInge durch gelaufen waren unter anderem auch die Informationen der IMs dechiffriert wurden. Dort tauchten aber nur die IM Namen auf. Bei IM Erika war auffallend, das sie bis zum Oktober 1989 kaum in Erscheinung trat. Ploetzlich – mit den Ereignissen um den 07. Oktober 1989 sich die Berichte und Informationen von IM Erika welche an die einzelnen Fachabteilungen weitergegeben wurden ( hauptsaechlich Abteilung XX und ZAIG) haeuften. Es wurde in den Meldungen des IM immer wieder das Institut, die Institutsleitung und viele andere Details preisgegeben, so dass nach 1990, als viele Dinge veroeffentlicht wurden klar zu ersehen war, um welches Institut es sich handelt wo IM Erika taetig war. Was ich dechiffrieren musste waren von IM Erika Informationen ueber die Verhaltensweisen ihrer Institutskollegen,Einschaetzungen ueber deren Loyalitaet zum Staat und zur Partei und teilweise auch sehr private Dinge, zum Beispiel wer mit wem im Institut liiert war und wer oeffentlich seine Meinung gegen die SED kund tat. Auch noch 2 Tage bevor Honecker abgeloest wurde, kam ein Bericht von ihr rein, wo klar daraus hervor ging, das sie ihr Institut in Griff hatte und das Institut klar auf der Seite der Partei gewesen sei. Das ist was ich zum dechirffieren bekomme habe und weiss nicht was die anderen Chiffreure noch ueber IM Erika bekommen haben. So weit erst einmal dazu. Die meisten Unterlagen in der Chiffrierstelle sind dann nach dem 9, November 1989 vernichtet wurden. Die Chiffierstelle war in der Gotlindestrasse ansaessig, wo die Abteilung Nachrichten seine Betriebs- und Funkstellen hatte. Ich bin heute in Pension und lebe in Irland. \Am 15. Januar 1990 war der Sturm auf die sogenannte Stasi Zentrale. Auffallend war da, das die Polizei im Komplex der Stasi die eine Haelfte abgesperrt hatte und die einstroemenden Massen von Belagerern zu dem unbedeutenten Teil – dem „Fresswuerfel“ umgeleitet wurde, welcher dann von den einstroemenden Belagerern gepluendert wurde. Da gab es dasselbe wie in jeder Kaufhalle. Zur selben Zeit fuhren aber, gesichert durch die Polizei viele schwarze Luxuslimousinen zu dem unteren Teil – der HVA – dem Abwehrgebaeude und „erbeuteten“ die gesamten Akten und Unterlagen der Abwehr, welche nach dem heutigen Stand der Kenntnisse alle in Amerika einlagern. Vielleicht wird die Merkel von denen durch ihre eigene Vergangenheit erpresst und ist dadurch zur Marionette der kriminellen Amerikaner um Obama und Clienten geworden. Viele Sachen liefen auch ueber einen Pfarrer Gauck aus Rostock auf, aber das ist eine andere Geschichte. Dieser wiederum wurde immer mit seinem vollen Namen in den Korrespondenzen benannt zum Unterschied zu Merkel.

Quelle: Kommentarbereich v. philosophia-perennis.com

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Hoepfner sagt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s