Acta diurna sagt

In verlässlicher Geringschätzung des in der Tat lächerlichen Souveräns sondert Merkel ihre Floskeln ab („Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens“), mit denen sie nicht nur jedem Kulturmenschen, sondern auch jedem schon etwas länger hier lebenden Problemviertelbewohner ins Gesicht spuckt, was viele anscheinend immer noch als Ehre empfinden. Ich gestehe, dass mein Ekel vor dieser Person inzwischen jene Skalenwerte erreicht hat, auf welche er weiland beim Anhören einer Margot-Honecker-Rede emporschnellte.

[…]

Wer den Begriff „staatspolitische Vernunft“, wie hier, für die EU, für die kriegsgeile Frau Clinton und für unsere Sonnenkanzlerin reklamiert, hat, pardon, einen an der Waffel.

Acta diurna

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s