Syrien: Präsident Assad ruft seine geflüchteten Landsleute zur Rückkehr auf

CHRISTLICHES FORUM

Familienzusammenführung? – Ja, bitte: in SYRIEN!

Ist der Krieg in Syrien schon vorbei? – Neueste Meldungen berichten, dass die letzte Hochburg des IS gefallen ist. Auf Fotos, Videos und in Songs präsentiert sich Syrien als attraktives Reiseland. Assad ruft seine Landsleute zur Rückkehr auf.

Mit der Einnahme der letzten IS-Hochburg nahe der Grenze zum Irak sei der Islamische Staat in Syrien gescheitert, heißt es in einem Bericht von n-tv. Es fänden nur noch vereinzelt Kämpfe in der Umgebung statt.

Im Spiegel heißt es, dass mit dem Fall von Abu Kamal dem IS nur noch einige Dörfer östlich des Flusses Euphrat und zwei Vororte von Damaskus verblieben.

»Der Krieg in Syrien ist vorbei«, lesen wir bei jouwatch.

In einer Videobotschaft, die man auf dieser Seite findet, fordert Baschar al-Assad seine Landsleute zur Rückkehr in ihr Heimatland auf und verspricht, dass sie keine Repressalien zu befürchten hätten.

Die Landesregierung in Baden-Württemberg…

Ursprünglichen Post anzeigen 56 weitere Wörter

Advertisements

Union droht bei Neuwahlen völlig einzubrechen

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Jamaika ist gescheitert. Was nun? Vieles deutet auf vorgezogene Neuwahlen hin. Bei solchen gäbe es nach aktuellem Stand einen großen Gewinner und einen ganz großen Verlierer.

Neinmaika

Mehr als acht Wochen sind seit der Bundestagswahl vergangen. Acht Wochen, in denen unser Land nicht wirklich regiert wird. Und diese Zeit ohne echte Regierungsarbeit wird sich nochmals etliche Wochen, wenn nicht viele Monate hinziehen. Am späten Sonntagabend trat kurz vor Mitternacht FDP-Chef Christian Lindner nach einer Marathon-Sitzung vor die Presse und verkündete das Aus für die ungeliebte Jamaika-Koalition. Er begründete dies mit fehlendem Vertrauen. Es sei den vier Gesprächspartnern nicht gelungen, eine Vertrauensbasis oder eine gemeinsame Idee für die Modernisierung des Landes zu finden, sagte Lindner. Es sei besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren. Doch wie geht es nun weiter? Vieles deutet auf Neuwahlen hin? Dabei gäbe es nach derzeitigem Stand einen großen Gewinner und einen ganz großen…

Ursprünglichen Post anzeigen 497 weitere Wörter

Acta diurna sagt

In verlässlicher Geringschätzung des in der Tat lächerlichen Souveräns sondert Merkel ihre Floskeln ab („Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens“), mit denen sie nicht nur jedem Kulturmenschen, sondern auch jedem schon etwas länger hier lebenden Problemviertelbewohner ins Gesicht spuckt, was viele anscheinend immer noch als Ehre empfinden. Ich gestehe, dass mein Ekel vor dieser Person inzwischen jene Skalenwerte erreicht hat, auf welche er weiland beim Anhören einer Margot-Honecker-Rede emporschnellte.

[…]

Wer den Begriff „staatspolitische Vernunft“, wie hier, für die EU, für die kriegsgeile Frau Clinton und für unsere Sonnenkanzlerin reklamiert, hat, pardon, einen an der Waffel.

Acta diurna

Karlkater sagt

Wenn der Eröffnungstermin 2019 tatsächlich gehalten würde, was man aber auch bezweifeln darf, würde er in etwa zeitgleich mit dem neuen Flughafen Peking-Daxing eröffnen. Der Unterschied zwischen beiden Flughäfen ist lediglich, dass der Baubeginn des Pekinger Flughafens acht Jahre später erfolgte und bereits in der ersten Ausbaustufe für doppelt so viele Passagiere, wie sein Berliner Pendant ausgelegt ist. In der letzten Ausbaustufe wird der Flughafens dann 120 Mio Passagiere im Jahr abfertigen und damit der größte Flughafens der Welt sein. Die Kosten von etwa 10 Mrd. Euro dürften in etwa gleich sein, wenn die wahren Kosten des BER irgendwann mal auf den Tisch kommen.

Ich weiß wirklich nicht, woher die Deutschen noch die Großkotzigkeit nehmen,auf China oder Asien herabzusehen. In der Zeit, wo hier ein Autobahnteilstück saniert oder ein Konzerthaus gebaut wird, entstehen dort ganze Millionenstädte. Die uns seltsamerweise immer noch unterstellte Aura des technischen und organisatorischen Perfektionisten, speist sich eben nur noch aus dem verklärten Blick in die Vergangenheit.

Quelle: Epochtimes „Noch 30 „technische Risiken“ in BER-Fluggastterminal – Eröffnung? Nicht vor September 2019“

18.11.2017 *** Tagesschlau Aktuell *** Drogerie-Prügelei: War alles ganz anders?

Am 18.11.2017 veröffentlicht v. Tagesschlau

Richtigstellung : Wie die ÖSTERREICH – Zeitung oe24 jetzt aus gut informierter Quelle erfuhr, soll das Überwachungsvideo der Filiale eine ganz andere Version der Geschehnisse zeigen – und den Verantwortlichen von Müller recht geben, die von Anfang an posteten, „dass der Detektiv sich lediglich verteidigt habe.“

Eine Zensur findet nicht statt? Werner Altnickel & Jo Conrad| Bewusst.TV – 17.11.2017

Am 18.11.2017 veröffentlicht v. satsang – full

17.11.2017 – Eine Zensur findet nicht statt? Wer meint, das Grundgesetz garantiere ja Meinungsfreiheit, wird von der derzeitigen Zensurwelle in den sozialen Medien eines Besseren belehrt. Werner Altnickel spricht über die Löschung seines Youtube-Kanals und einen verleumderischen FAZ-Artikel.

Zensurwelle bei Youtube

Am 15.11.2017 veröffentlicht v. SchrangTV

Der Kampf um die Deutungshoheit in den Medien geht in eine neue Runde. Das im Sommer von der Regierung Merkel beschlossene Netzwerkdurchsetzungsgesetz findet immer mehr Anwendung. Betroffen davon sind systemkritische Youtube-Kanäle, die nun zunehmend abgeschaltet werden. Gleichzeitig läuft die Propaganda auf Hochtouren. So wurde in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung unter Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums die Kampagne #NichtEgal gestartet.

Was am 13.11.2015 im Bataclan-Theater geschah und was die Presse verschwieg

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Vor zwei Jahren wurde in Paris eine der schrecklichsten und grausamsten Terrorattacken verübt, die Europa bisher gesehen hat. Vieles ist bekannt. Worüber aber in Deutschland fast gar nicht berichtet wurde, ist, was sich in den oberen Etagen des Bataclan-Theaters abspielte.

Eine neue Dimension des Terrors in Europa

Mit den Anschlägen vom 13. November 2015 in Paris wurde eine neue Stufe der radikalmuslimischen Gewalt in Europa erreicht. Terrorismusexperte Michael E. Leiter sprach von einem „game changer“ (Paradigmenwechsel) für die westliche Welt. Die Attacken seien in ihrem Komplexitätsniveau nur mit den Anschlägen vom 26. November 2008 in Mumbai (Indien) vergleichbar, als ca. zehn Täter an zehn unterschiedlichen Stellen innerhalb kurzer Zeit 17 Explosionen auslösten, Angriffe mit Schnellfeuerwaffen starteten und Geiseln nahmen, insgesamt über 170 Menschen töteten und weit über 200 verletzten.

Bei den Anschlägen von Paris handelte es sich um koordinierte Attentate an fünf verschiedenen Orten im 10. und 11. Pariser Arrondisement sowie an drei Orten in der Pariser Vorstadt Saint-Denis…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.170 weitere Wörter

Weihnachtsmärkte rüsten auf

Karl Eduards Kanal

Putzstunde

„Weihnachtsmärkte rüsten auf“ las der Blogwart heute auf einem Aufsteller der BILD. Aha. Bewaffnen sich etwa die Schausteller? Droht eine Rentierinvasion? Greifen radikalisierte Nikoläuse an? Mitnichten. Die Sorge der Weihnachtsmärkte, so Weihnachtsmärkte sich denn sorgen können, gilt den von Bundeskanzlerin Merkel geladenen Gästen. Nach den Erfahrungen mit radikalisierten Lieferwagen, die aus wer weiß welcher Motivation heraus, in Menschenmengen rasen, werden nun, um solche Angriffe abzuwehren, an den Zugängen der Märkte  Rommelspargel, Verzeihung, Merkellegos aufgestellt. Eine Abwehrmaßnahme, die prächtig aussieht aber Sicherheit nur vorgauckelt. Denn was ist mit Messern? Neben radikalisierten Lieferwagen haben auch immer mehr Messer Taten begangen, die sich niemand erklären kann. Ein Merkellego hält kein Messer auf und eine Menschenmenge, in der ein radikalisiertes Messer um sich sticht, wird das nicht einmal sofort bemerken, bis die ersten Personen zu Boden gehen.

Daß Weihnachtsmärkte aufrüsten müssen, konnte sich bis zur Einladung Bundeskanzlerin Merkels an die Welt bei uns zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 12 weitere Wörter

„Das klügste Volk auf Erden“

Die Killerbiene sagt...

.

.

Mittlerweile muss ich manchen Recht geben, die bestimmte Internet-Seiten als „Echo-Räume“ bezeichnen.

Klar: wenn eine bestimmte Seite eine gewisse Meinung vertritt, dann werden sich diejenigen dort anreichern, denen diese Meinung gefällt.

Auch eine Minderheitenmeinung, die vielleicht nur von 1% der Deutschen geteilt wird, würde dann beachtliche 800.000 Leser aufweisen.

Und weil man von den anderen Lesern in seinen Ansichten bestärkt wird, denkt man irgendwann, für eine „schweigende Mehrheit“ zu sprechen,

obwohl das weit, weit an der Realität vorbei ist.

Der Begriff „Echo-Raum“ ist also sehr gut gewählt.

.

PI vertritt z.B. bestimmte Lügen, weil es mit dem System kooperiert und hetzt mehr oder weniger offen gegen Moslems, denen jede Kultur abgesprochen wird.

Zugleich werden Deutsche in der Meinung bestärkt, sie selber seien das tollste und beste, was dieser Welt jemals passiert sei,

was natürlich im klaren Widerspruch zu den MSM steht und daher Labsal für Leute ohne Selbstwertgefühl…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.182 weitere Wörter

Entartete Kunst

Die Killerbiene sagt...

.

(Bild aus diesem Artikel; danke an Jim Jekyll)

.

Damals fand ich es ganz schlimm, daß die bösen Nazis Kunst als entartet deklariert und vernichtet haben.

Heute muss ich sagen, daß man bestimmte Perversitäten durchaus vernichten sollte, auch wenn irgendwer behauptet, es handele sich dabei um „Kunst“.

Doch das kann jeder sagen.

Nicht alles, was irgendwelche Geistesgestörten fabrizieren, sollte öffentlich ausgestellt werden.

Je länger ich mich mit der christlichen Kirche befasse, desto sympathischer werden mir die Moslems; es käme bestimmt kein Imam auf die Idee, so etwas Krankes in einer Moschee auszustellen.

.

LG, killerbee

.

.

Ursprünglichen Post anzeigen

„Künstlerin“ lässt sich mit Hundezellen befruchten und wird ausgezeichnet

Schlüsselkindblog

Was für eine kranke Welt…

In einem dreimonatigen „Projekt“ befruchtete eine Slowenin eine ihrer Eizellen mit Hundezellen und stillte anschließend einen ihre Hunde. Für dieses Projekt lebte sie in völliger Abgeschiedenheit mit ihren Hunden. Dieses befremdliche Unterfangen wurde im Anschluß sogar durch einen internationalen „Kunstpreis“ ausgezeichnet.

„K-9_topolgy“, so der Name des sogenannten Kunstprojekts, woran Maja Smrekar teilnahm. In diesem Zeitraum löste sie in ihrem Körper die Milchproduktion aus, indem sie systematisch „abpumpte“. Um hier so wörtlich die „soziale und ideologische Instrumentalisierung des weiblichen Körpers und des Stillens“ zu erproben, stillte sie mit ihrer vom Körper produzierten Milch ihren Hundewelpen. In einer Methode, die der In-vitro-Fertilisation (IVF) ähnelt, entnahm sie ihrem Hund Fettzellen und fügte den Zellkern in eine ihrer eigenen Eizellen ein, welche der „Künstlerin“ anschließend eingesetzt wurde, so schreibt RTDeutsch, in einem Artikel und vergisst dabei die „Künstlerin“, in Anführungszeichen zu setzen, was wiederum tief blicken lässt.
20171021_194256

In einem Video hielt…

Ursprünglichen Post anzeigen 159 weitere Wörter

Der Rechner sagt

O-Ton Systemparteien: „Der Staat muss ein deutliches Zeichen gegen Hass und Hetze im Netz setzen.“

Das „Setzen deutlicher Zeichen“ ist allerdings keine Aufgabe des Strafrechts. Das soll lediglich gemeinschädliche Verhaltensweisen strafbewehren, wo anders Abhilfe nicht möglich ist und kein Eingriff in Grundrechte wie freie Meinungsäußerung erfolgt, der schwerwiegender ist als die Gemeinschädlichkeit des strafbewehrten Verhaltens.

Es ist kennzeichnend für totalitäre System wie die BRD, daß mißliebige Meinungsäußerungen mit stets neuen und möglichst vagen Pseudo-Rechtsbegriffen kriminalisiert werden. Mit der „Volksverhetzung“ hat es angefangen, mit der ebenso beliebigen neudeutschen Hate-Speech wird das Unterdrückungswerk fortgesetzt.

+++

Den Koalitionäre und sonstigen Systemfiguren, die sich hier neue Unterdrückungsmechanismen ausdenken, sei folgendes ins Stammbuch geschrieben:

Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist nicht nur ein selbstständiges Grundrecht, es ist auch ein wichtiger Bestandteil der Menschenwürde und ein unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden Demokratie.

Wer sich durch Gesetzgebung oder Ausführung derartiger Gesetze an der Unterdrückung der Freiheit der Meinungsäußerung beteiligt, der macht sich eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit schuldig und muß schwer bestraft werden.

Quelle: Kommentarbereich epochtimes Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) soll weiterentwickelt werden““