H5N1 antwortet nicht – Auf der Suche nach dem Killervirus

25.03.2011 v. Andreas Kalcker

Tote Vögel auf den Titelseiten, Eilmeldungen im Radio und im Fernsehen sucht die Bundeswehr nach toten Vögeln. Erst Hubschraubereinsatz, dann Tornados; Minister raufen um Kompetenzen — und Vogelkundler raufen sich die Haare angesichts des medialen Seuchenszenarios.

Seit dem 16.Februar 2006 wird die deutsche Öffentlichkeit über die Massenmedien von der Vogelgrippe infiziert. Politiker, Medien, Ärzte und Pharmakonzerne spielen uns auf der Orgel der Angst das alte Lied vom tödlichen Virus, diesmal heißt es H5N1. Milliarden fließen in der EU und in den USA in die Forschung nach Impfstoffen; den Kauf von Tamiflu und die Einführung neuer Tests.

Die Ängste in der Bevölkerung steigen und mit Ihnen der Wert mancher Aktien. Doch die naheliegendste Fragen werden nicht gestellt. Und wenn sie gestellt werden, bekommt man keine Antwort:…

Leben nach dem Fall

01.03.2020 v. Emperor Caligula

„Es ist leicht zu fallen; das Schwierige ist, es sich einzugestehen.“
Kreia

Berlin plant Netzzensurgesetz: Wie die Bürger ausspioniert werden

Bisher schützte das Grundgesetz Bürger und Medien vor dem Staat. Das soll sich ändern – wer zukünftig Politiker scharf kritisiert, soll mit bis zu 5 Jahren Gefängnis bestraft werden können. Dazu wird jede Privatsphäre im Netz ausgeschaltet und die Daten Polizei und Geheimdiensten zur Verfügung gestellt. Mit unklaren Rechtsbegriffen sollen Bürger kriminalisiert werden, die als „rechts“ gebrandmarkte Kritik anbringen und beispielsweise gegen Windräder in der Nähe von Siedlungen kämpfen

Die Republik brennt

13.02.2020 v. Emperor Caligula

Manchmal sind es ja Kleinigkeiten. Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht, wie man sagt. Oder: Leute stolpern nicht über Felsen, sondern über kleine Steine. Mit der Toilettendemokratie des Bodo Ramelow ist für mich innerlich final der Glaube an der Rettbarkeit der BRD zerbrochen.

Zugleich trifft nun die Nazikeule jene, welche sie selbst mit geschmiedet haben, und der Rest schaut zu wie die einstigen Freunde aus der Politik geprügelt werden. Die Republik brennt.

Demokratie im Wandel der Zeit 2014 bis 2020

14.02.2020 v. FRAGJANUR

Der demokratische Prozess 2014 vs. 2020.

Der einzige Tabubruch, der hier wirklich stattgefunden hat war, dass man nach der Wende die SED und alle Folgeorganisationen wie seinerzeit bei der NSDAP nicht verboten hat. Und man hätte klar jeden damals Verantwortlichen von jeder Position fernhalten müssen, die über das Reinigen von Latrinen hinausgeht.